Freie Hochzeitrednerin Freie Hochzeitszeremonie Freie Trauung Karlsruhe

Deutsch / Persische Trauung in Karlsruhe

Freie Trauung im Garten des Prinz-Max-Palais in Karlsruhe

Sanam und Florian, 14.7.

Diese Trauung hatte es in sich und ich muss heute noch schmunzeln, wenn ich daran zurück denke. Die Braut, ursprünglich aus Persien, bat mich, ein Ritual aus Persien mit einzubauen, den sogenannten „Sofre Aghd“. Ein sehr schönes Ritual, allerdings musste ich vorher mit der Braut die Aussprache üben – dank einer iranischen Freundin war ich dann fast schon Meister darin.

Das Problem für mich war, dass ich das Brautpaar vorher nicht treffen konnte, da beide so unter Zeitdruck standen und mit ihren drei Kindern keine Zeit fanden, mich persönlich kennenzulernen.

Aber das passiert  manchmal, vor allem wenn die Hochzeiten weiter weg sind. Unser Redner Team ist ja quasi weltweit unterwegs.

Nun, diese Hochzeit war in Karlsruhe, mitten drin. Ich stellte mein Auto zum Ausladen an einem Kurzzeitparkplatz ab, hatte den Tisch dekoriert und mich dann entschieden -da noch genügend Zeit war- das Auto umzuparken. Nach langer vergeblicher Parkplatzsuche entschloss ich mich, ein Parkhaus aufzusuchen. Es war zwar belegt, aber ich stand an vorderster Front. Und wartete. Und wartete. Und wartete. 5 min. vor Beginn der Trauung entschloss ich mich, wieder auf meinen Kurzzeitparkplatz zurückzukehren und lieber einen Strafzettel als eine verspätete Trauung zu riskieren.

Rechtzeitig stand ich dann also vor den über 100 Gästen bereit, als ein junger Mann im Anzug auf mich zukam und meinte, man könne doch jetzt beginnen. „Sehr gerne“ meinte ich, aber vielleicht sollten wir noch auf den Bräutigam warten. Da hörte ich in der ersten Reihe einen Gast glucksen, der daraufhin meinte „das ist er doch“.

Und die Moral von der Geschicht: es ist schön, wenn man sich persönlich kennenlernen kann, sofern die Möglichkeit besteht, ansonsten wäre es sehr nett, wenn sich der Bräutigam kurz vorstellt :-).

Aber wie langweilig wäre es, wenn immer alles glatt laufen würde! Nichts desto trotz war es eine sehr schöne Hochzeit, die Braut war sehr gerührt und aufgeregt und hat während der Trauung die Hand ihres Zukünftigen nicht losgelassen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.